Navigation
Search


Home


 
     
 

 


Schulbauernhof ist Umweltstation
Anerkennungsurkunde an Thomas Mitterer überreicht – Filmprojekt vorgestellt – Schüler bauen Waldbühne

Der Chiemgauer Schulbauernhof ist ab sofort eine staatlich anerkannte Umweltstation – die erste im Landkreis Traunstein.

Lesen sie HIER den Artikel aus dem Trostberger  Tagblatt.

Sehen Sie hier den Trailer zum Filmprojekt auf dem Seiml-Hof.


Peter Ramsauer

Dürfen wir Euch unser neues Mitglied vom Chiemgauer Schulbauernhof e.V. vorstellen? Seit heute ist Peter Ramsauer (Bundesverkehrsminister a.D.) bei uns als aktives Mitglied aufgenommen. Wir freuen uns über seine Unterstützung und Tätigkeit im Verein. Wir freuen uns natürlich über jedes Fördermitglied welches die Bildungsarbeit vom Chiemgauer Schulbauernhof e.V. mit Kindern und Jugendlichen unterstützt.


Interview auf BAYERNWELLE vom 11.03.2013


Hühnerhaus Baubericht

Begleiten Sie uns bei der Durchführung des Bauprojekts mit 13 Schüler/innen der Mittelschule an der Wörthstraße, München-Haidhausen, vom 4. bis 8. März 2013 auf dem Seiml-Hof. Das Projekt wurde vom Förderverein Wörthschule und von der Stiftungsge-meinschaft anstiftung & ertomis gefördert.

Mehr...
 


 Ein Hühnerhaus entsteht…

Auf dieser Fläche, die Edi Reich aus Ilzham hier mit seinem Minibagger auf dem Seiml-Hof vorbereitet, bauen Schüler/innen der Mittelschule Wörthstraße demnächst einen Hühnerstall. Am 4. März geht es los!
Mit diesem handwerklichen Bildungsprojekt wollen wir Kinder für artgerechte Tierhaltung und einen bewussteren Umgang mit Lebensmitteln interessieren.

Mehr...
 


 500,- Euro Spende für den
Chiemgauer Schulbauernhof e.V.

 

Bei einer Spendenaktion im Rahmen des Oktoberfestes 2012 bei Würth, kamen in den Niederlassungen Rosenheim und Traunstein insgesamt 500 Euro zusammen. Zahlreiche Besucher kamen zu den Hausmessetagen vom 12.10. bis  26.10.2012 in die Würth Niederlassungen.

Ganze Pressemitteilung lesen
 


Unterstützung durch Online-Einkauf

Jetzt kann jeder mit einem Internet-Einkauf bei einem von 378 Online-Shops wie z.B. Amazon, Zalando, Otto ... den Chiemgauer Schulbauernhof e.V. unterstützen. Hierbei entstehen Ihnen keinerlei zusätzliche Kosten.  

Jetzt zum "Boost-Projekt" gehen und den Chiemgauer Schulbauernhof e.V. unterstützen.

 


5000,- € - “Ideen, Inititaive, Zukunft"

„Ideen Initiative Zukunft“ beschert dem Chiemgauer Schulbauerhof e.V. 5000,- €. Als Vertreter des gemeinnützigen Vereins "Chiemgauer Schulbauernhof" war Thomas Mitterer vom "Seiml-Hof" in Ilzham bei Obing in einer "dm"-Filiale in Rosenheim. Für die Beiden Projekte "Naturnahe Landwirtschaft und Umwelt-bildung auf dem Seiml-Hof" und "Die Hecke - ein lebendiger Zaun" durften Mitterer und sein Team zwei Mal eine halbe Stunde eine Kasse übernehmen.

Erfahren Sie mehr: Zeitungsartikel - Bilder der Aktion 
 


Die Hecke - ein lebendiger Zaun

Bereits im Jahr 2009 wurde der Seiml-Hof mit dem Bayrischen Innovationspreis ausgezeichnet. Für das Projekt "Naturnahe Landwirtschaft" erhielt der Hof von der UNESCO die UN-Dekade. Neuestes Vorhaben ist "Die Hecke - ein lebendiger Zaun". Hie können die Kinder selbst Hand anlegen und aktiv erleben, was alles in einer Hecke steckt. [Video Beitrag ansehen]

 

 


Schüler legen Umweltbildungsgarten an

Obing (ig). Thomas Mitterer vom Verein „Chiemgauer Schulbauernhof“ möchte mit der Anlage eines Heckenlehrpfades in Ilzham bei Obing einen Beitrag leisten zur UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Schon in der Umsetzung des Vorhabens werden Kinder und Jugendliche in die Arbeiten in und mit der Natur einbezogen. Dass dieses umweltpädagogische Konzept aufgeht, zeigten die Aktionstage zweier fünfter Klassen. Mehr... 


Die Hecke – ein lebendiger ZaunUmweltpädagogisches Projekt 2011
„Die Hecke – ein lebendiger Zaun“


Warum sollen Hecken geschützt werden?
Hecken gibt es in der modernen, intensiven Landwirtschaft kaum noch. Wiesen und Äcker werden intensiv bewirtschaftet und genutzt. Der Lebensraum für viele Tiere und Pflanzenarten geht dadurch verloren. Wir möchten die Teilnehmer (alte und junge) darüber informieren, sie aktiv erleben lassen, was in der „Hecke“ alles steckt. Mehr...
 


Milch echt Kuh-lUmweltpädagogisches Projekt 2011
„Milch echt Kuh-l“


Warum wollen wir das Thema „Milch echt Kuh-l“ intensiver betrachten?
In der modernen, intensiven Landwirtschaft sterben die vielen kleinen Bauernhöfe langsam aus. Es gibt immer mehr riesige Agrarbetriebe, zu denen unsere Mitmenschen kaum noch einen Bezug haben. Früher wurde die Milch vom Bauern nebenan gekauft, in vielen Haushalten wurde  selbst gebuttert. Mehr...

 


News



Bildung für nachhaltige Entwicklung





Thomas Mitterer erhält aus der Hand von Minister...[mehr]


Kinder sind auf dem Seiml-Hof nicht nur Zu- schauer am Rande... [mehr]

Site Options
Letzte Änderung:
March 17. 2016 19:21:28